Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten - Volleyball
Spaß in der Halle und im Sand für alle!
Herren II / U18 männlich

Positiver Saisonabschluss

beim Kreisjugendpokal und beim Bezirksjugendpokal

18.05.2019 | von Markus Halm


Bevor es an Ostern ins beach-Trainingslager nach Italien geht und bevor die beach-Saison ab Mai startet, hatte die U18 noch 2 Turniere in der Halle: den Kreisjugendpokal und den Bezirksjugendpokal in der Altersklasse U18. Beides sind Turniere, die speziell nicht für die Top-Mannschaften des Kreises / des Bezirks angedacht sind, sondern für Mannschaften mittlerer Spielstärke, die sich nicht für die Oberbayerische oder Bayerische Meisterschaft qualifiziert haben. Dadurch hat man die chance, nach Beendigung der Punktrunde im Januar noch 1-2 Turniere mit Wettkampf-Charakter zu spielen. Die Gelegenheit haben wir wahrgenommen und wir holten ins prompt den Pokal beim KJP in Isen, siehe Foto.
Beim BJP 2 Wochen später standen uns deutlich stärkere Gegner gegenüber, die uns nochmal alles abverlangt haben, sodass dieses Turnier wirklich einen Saisonabschluss in der Halle darstellte. Am waren sich alle Spieler einige: „jetzt reichts uns in der Halle, wir wollen nur noch in den Sand“.
Mit 3 Siegen und 1 Niederlage wurde ein sehr erfreulicher 2.Platz erreicht. Im Modus jeder gegen jeden wurden u.a. die Spiele gegen die 2 starken Mannschaften aus München-Ost und den Ausrichter Bad Endorf gewonnen. Hier zeigten wir unser Potential. Bei jedem Einzelnen erkannte man, welchen riesen Leistungs-Sprung wir diese Saison gemacht haben. Die aus der Liga gut bekannten Burghausener waren wiederum eine Nummer zu groß, leider reichte Kraft und Konzentration in dem Spiel nicht, um den Gegener zumindest in 1 Satz zu ärgern, sodass wir am Ende Burghausen zum Turniersieg gratulierten.

Unser Ausblick für nächste Saison: nachdem wir altersbedingt alle Spieler auch 2019/20 in der U18 einsetzen können, gibt es berechtigte Hoffnung, wieder mit guten Platzierungen aufwarten zu können. Jetzt aber schnell in den Sand !!!